CHRONIK DER FREIWILLIGEN FEUEWEHR KIRCHBICHL

Gründungslokal.PNG

Gründungslokal - Gasthof Oberländer

1950:

75 - Jahr Feier Freiwillige Feuerwehr Kirchbichl.

75 Jahr Feier.PNG

1965:

90 - jähriges Gründungsfest mit Tankwagenweihe.

90 Jahre.PNG

1972:

Größerer Ölunfall beim Anzenstein, 22 Tonnen Heizöl ausgeflossen.

Ölunfall.PNG
Andrä Fluckinger.PNG

1875:

Am 1. Mai 1875, um 10 Uhr, gründeten  12 Kirchbichler beim Oberländer die Freiwillige Feuerwehr Kirchbichl als er­ste Feuerwehr einer   Ge­meinde im Bezirk Kufstein. Damals gab es nur zwei Feuerwehren in den Städten Kufstein und Rattenberg. Bis zum 14. Mai hat sich der Mitgliederstand auf 61 erhöht.

Andrä Fluckinger - Erstkommandant Feuerwehr Kirchbichl

1960:

LKW Unfall St. Leonhard

LKW Unfall.PNG

1965:

Sturmkatastrophe am 23.Februar 1965.

Sturm.PNG

1972:

Einsatz auf dem Inn.

Einsatz am Wasser.JPG

1975:

100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Kirchbichl mit Gerätehaus-Ein­weihung durch Bischof Mayr, Kommandant Kaindl erhielt den Goldenen Ehrenhelm des Bezirksverbandes Kufstein. An diesem Jubiläum nahmen ca.2.000 auswärtige Wehrmänner teil.

100 Jahre.PNG

1976:

Müller Peter wird Kommandantstellvertreter. Komman­dant Kaindl Joachim wurde der Ehrenring der Feuerwehr Kirchbichl überreicht.

Ankauf eines gebrauchten VW Busses aus Hannover. Großbrand bei Sägewerk Sandbichler in Kundl.

Gesamteinsätze: 84, davon Brände 15, Öleinsätze 17,

Heuwehr 14, Technische 38.

1977:

Am 24. 10. 1977 verstarb unser Kommandant Kaindl Jo­achim. Er leitete die Geschicke der Wehr 29 Jahre. Kom­ mandantstellvertreter Josef Grindhammer wurde zum Interimskommandant bestellt. Im November wurden 2 gebrauchte Einsatzfahrzeuge (Opel Blitz) aus dem Raum Hannover für unsere Wehr angekauft.

Gesamteinsätze:  41, davon Brände 7, Öleinsätze  14,

Heuwehr 20.

1978:

Am 06. 01. 1978 wurde bei der Hauptversammlung Heinz Brändle  zum  neuen  Kommandanten  der  Feuerwehr Kirchbichl gewählt, als Kommandantstellvertreter Müller Peter und als zweiter Stellvertreter Grindharnmer Josef Am 03. 02. 1978 wurde der Feuerwehr Kirchbichl als Bezirks-Ölwehr vom Landesfeuerwehrverband Tirol ei­ne neue Ölsperre übergeben. Für die Festveranstaltun­gen wurde ein Planenzubau für unser Gerätehaus ge­kauft.

Gesamteinsätze: 92 davon Brände 12, Öleinsätze 6, Heu­wehr 31, Technische 43. Tankwagenunfall in Söll, 2 Tote.

Großbrand beim Bischofer (Bergerbauer) Wörgl. Großbrand beim Steiner (Zehenthofer) Bruckhäusl. Großbrand beim Grüblbrand in Kirchbichl.

1979:

Bezirksfeuerwehrinspektor  Bruno Hafner wurde zum Ehrenmitglied unserer Wehr ernannt.

Ankauf des Tanklöschfahrzeuges TLF 4000 Steyr 491. 2 Mann unserer Wehr wurden zu Flughelfern ausgebildet. Gesamteinsätze: 78, davon Brände 17, Öleinsätze 10,Heuwehr 12, Technische 39. Großbrand Tischlerei Buchauer in Erl. Großbrand Sägewerk in Schwoich.

Großbrand Huber (Moosegg) Kirchbichl.

1980:

Fahrzeugweihe unseres Tanklöschfahrzeuges TLF 4000. Vom Landesfeuerwehrverband wurde ein neues Ein­ satzboot mit 90 PS und 3 Schutzanzüge an die Wehr über­ geben. Hebekissen wurden für die Ölwehr gekauft.

Gesamteinsätze:  65, davon Brände  9, Öleinsätze  19,

Heuwehr 6, Technische 31.

1981:

Erster Bootsführerlehrgang für Feuerwehren wurde in Kirchbichl durchgeführt. 14 Eintritte konnten bei unserer Wehr verzeichnet werden. Ankauf eines neuen Kommandofahrzeuges der Marke Toyota zum Ziehen unseres Einsatzbootes. Ein gebrauchtes KLF (Kleinlöschfahrzeug), VW LD wurde aus Hannover angekauft. 

Gesamteinsätze: 53, davon Brände 12, Öleinsätze 9, Heuwehr 3 und Technische 29.

Großbrand Weberbauer Schwoich. Großbrand Thalerbauer Unterlangkampfen .

Absperrdienst bei Sprengung des Kamins beim alten Ze­mentwerk in der Bruggermühle.

1982:

Karl Farthofer wurde zum Bezirksfeuerwehrkomman­dant und Heinz Brändle zum Bezirksschriftführer gewählt. 10 Feuerwehrmänner wurden angelobt. Bootseinweihung und Teilnahme am ersten Bootswett­bewerb in Schwaz. Großübung im Raum Kirchbichl (Flugzeugabsturz). Gesamteinsätze:  57, davon  Brände 4, Öleinsätze  12,

Heuwehr 8, Technische 33. Großbrand Sägewerk Ritzer in Ebbs.

1983:

Erster Bootswettbewerb in Kirchbichl ca. 100 Teilnehmer und eine eigene Klasse für das Bundesheer.  Beginn der stillen Alarmierung in unserer Wehr. Ankauf von 30 Piep­ sern. Ankauf eines Kleinlöschfahrzeuges VW-LD für den

2. Zug in Bichlwang und eines VW Doppelkabiners als Ersatz für den Heuwehrwagen. Vom Roten Kreuz wurde in unserem Feuerwehrhaus ein Stützpunkt aufgebaut. 

Bezirksfeuerwehrtag in Kirchbichl abgehalten.

Gesamteinsätze: 40,0 davon Brände 10, Öleinsätze 5, Heuwehr 10 und Technische 15.

Großbrand Villa Egger in Kufstein, Großbrand Kröll Johann (Schonerbauer) Niederbreitenbach.

1984:

Friedrich Hermann wurde zum Kommandant-Stellver­treter gewählt. Dr. Prennschütz wird zum Feuerwehrarzt unserer Wehr bestellt. Brunner Josef wird Bewerter für das FLA.

Großübung am Juffinger Jöchl. Hubschrauber und Was­ serbomber des Bundesheeres wurden zum Wassertrans­ port und für Löscharbeiten eingesetzt.

Gesamteinsätze: 67, davon Brände  19, Öleinsätze 11,

Heuwehr 7, Technische 30.

Übung Juffinger Jöchl.JPG

1985:

Waldbrand in Bruckhäusl. Chlorgasunfall in der Wild­schönau. Hochwassereinsatz  am Inn.

Am 14. und 15. Juni 23. Landesfeuerwehrlei­stungsbewerb. 3000 Wehrmänner waren zu diesem Be­werb anwesend.

Am 16. Juni wurden 2 KLF und unser Kommando­ fahrzeug eingeweiht.

Gesamteinsätze: 66, davon Brände 11, Öleinsätze 1,8, Heuwehr 8, Technische 29.

Preisverteilung.JPG

1986:

Ankauf eines neuen Ölfahrzeuges Steyr.

Gesamteinsätze 43, davon Brände 5, Öleinsätze 6, Heu­

wehr 4, Technische 28.

Großbrand alte Molkerei in Wörgl. Großbrand Bischofer Schwoich. Großbrand Landmann Johann (Tischlerbauer) Bad Häring

Bischofer.PNG

Großbrand Bischofer

1987:

Bürgermeister Sebastian Frisch erhält den Ehrenring und Kommandant -Stellv. Grindhammer Josef wird die Eh­renmitgliedschaft verliehen.

Erstmals kann der Erwerb eines LKW-Führerscheines über die Feuerwehr abgewickelt werden.

Ankauf eines Last Toyota Hilux.

Gesamteinsätze: 33, davon Brände 2, Öleinsätze 5, Heu­

wehr 1, Technische 25.

Landmann.JPG

Großbrand Landmann

1988:

Bezirksfeuerwehrverband Kufstein im Feuerwehrhaus in Kirchbichl eingezogen. Großbrand beim Aufinger Martin (Martlbauer) Kirchbichl .

Aufräumungsarbeiten nach Rohrbruch im Klärwerk Kirchbichl.

1989:

Ankauf einer neuen Tragkraftspritze Fox für unsere Wehr. Unser Feuerwehrhaus wird erweitert. Ankauf von Schutzanzügen und Gerät für Erdgaseinsätze.

Gesamteinsätze: 45, davon Brände 9, Öleinsätze 6, Heu­

wehr 5, Technische 25.

1990:

Großbrand Waldbrand Lochererboden Schwoich. Sturmeinsätze im Unterland. Einweihung des Geräte­ hausanbaues mit Festabend. Nasswettbewerb in Kirch­ bichl 13. bis 15. Juli.

Gesamteinsätze 38, davon Brände 10, Öleinsätze 8, Heu­

wehr 2, Technische 18.

1992:

Brand beim Zementwerk Lechner in Schwoich. Waldbrand in der Wildschönau. Großbrand Seekircher Johann (Bacherbauer) Bichl­wang. Großbrand beim Haslingerbauer in Bruckhäusl. Sturmeinsatz Pfandl Thomas (Bargerbauer) Kirchbichl . Kaminsprengung bei der alten Zementfabrik in der Brug­germühle. Gesamteinsätze:  33, davon Brände  11, Öleinsätze 3, Heuwehr 3, Technische 16.

Kaminsprengung_002.JPG
Kaminsprengung_01.JPG
Waldbrand Wildschönau.JPG

Waldbrand Wildschönau

Kaminsprengung

1993:

Burgstaller Helmut wurde zum Kommandanten gewählt. Ehrenmitglied Altbürgermeister Adolf Netsch ver­storben.

21. Oktober: BezirksKdt Karl Farthofer übergab sein Amt. Landesfeuerwehrkommandant Landesbrandrat Hermann Pattl ernannte die neugewählten Funktionäre des Bezirksfeuerwehrverbandes Kufstein. Bezirkskom­mandant OBR Sebastian Niederacher, Bezirkskomman­dant-Stv. BR Anton Schneider sowie die Kommandanten der Feuerwehr Kundl und Kirchbichl, Heinrich Fuchs und Helmut Burgstaller zu Abschnittskommandanten. Brand bei Huber Max (Huttererbauer) Kirchbichl. LKW Brand in Itter (Stroh). Gesamteinsätze: 33, davon Brände 3, Öleinsätze 10,Heu­wehr 1, Technische 19.

1994:

Als neuer Bezirksfeuerwehrinspektor wurde Ing. Horst Duftner bestellt. Pfarrer Günther Guggumos wird zum Feuerwehrkurat ernannt. 26. bis 28. Juli Hochwasserka­tastrophe in Wörgl, wo unsere Feuerwehr 824 Stunden im Einsatz stand. Erster  Kirchbichler  Weihnachtsmarkt  der Feuerwehr Kirchbichl. Waldbrand Strandbad Kirchbichl.

Großbrand Schulmöbelfabrik Pirmoser Kufstein. Kohlenmühlenbrand Perlmoser Zementwerk.

Gesamteinsätze: 108, davon Brände 8, Öleinsätze 66, Heuwehr 1, Technische 33.

Hochwasser Wörgl.PNG

1995:

Bezirkskommandant i. R. Karl Farthofer und Kdt i. R. Heinz Brändle wurden zu Ehrenmitgliedern der Feu­erwehr Kirchbichl ernannt. Ausbau der stillen Alarmierung Kirchbichl - Wörgl - Kundl und Bruckhäusl. Gesamtkosten S 276.000 ,-.

Ankauf von 8 Funkgeräten. Großbrand Birnberg Schwoich, Schopperbauer Wörgl, Wohnhaus Perlinger und Farbenhaus Schöpf Kirch­bichl. Gesamteinsätze: 55, davon Brände  10, Öleinsätze 18, Heuwehr 4, Technische 23.

1996:

Werkstättenbrand bei Firma Franzl. Busunglück in Thiersee.

Gesamteinsätze 51, davon Brände 4, Öleinsätze 19,Heu­

wehr 1, Technische 27.

1997:

Renovierungsarbeiten unserer Feuerwehrhäuser in Kirchbichl und Bichlwang, Arbeitsleistung unserer Feu­ erwehrmänner 1912 Stunden. Dieselaustritt Spar Wörgl. Verkehrsunfall Waldruhe Kirchbichl. Gesamteinsätze:  61, davon Brände  9, Öleinsätze 26,Heuwehr 1, Technische 25.

Busunglück.PNG
Verkehsunfall.JPG

1998:

Ankauf Löschfahrzeug Mercedes Sprinter. Großbrand Holzindustrie Pfeiffer Kundl. Kichbichl mit 6 Fahrzeugen und 48 Mann im Einsatz. Großbrand bei Johann Nil in Kirchbichl. 25 Fahrzeuge & 95 Mann der Feuerwehren Kirchbichl, Kastengstatt, Bruckhäusl, Wörgl und Bad Häring waren im Einsatz. Gesamteinsätze:  66, Brände  11, Öleinsätze 20, Heu­wehr 0, Technische 35.

 

Großbrand Nil.JPG

2000:  125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Kirchbichl.

Vizebürgermeister Peter Müller und Schriftführer i. R. Franz Lettenbichler wurden zu Ehren­mitgliedern unserer Feuerwehr ernannt. Bezirksnasswettbe­werb am 01. 07. und Fahrzeugweihe des neuen Rüstlöschfahrzeuges am 02. 07. 2000  mit

großem Festzug.

 

DIE CHRONIK AB 2000 STEHT DEMNÄCHST ZUR VERFÜGUNG!